Trebs 99300 Pizzaofen mit Terrakottakuppel

Trebs Pizzaofen mit Terrakottakuppel im Test

Trebs Pizzaofen mit Terrakottakuppel im Test
8.6

Geschmack

8/10

    Handhabung

    9/10

      Funktionen/Komfort

      8/10

        Design

        10/10

          Preis/Leistung

          9/10

            Vorteile

            • perfekt für gesellige Abende
            • schnelle & einfache Zubereitung guter Pizza
            • Anzahl der Öffnungen variabel

            Nachteile

            • kein Temperaturregler
            • kein Ein-/Aus-Schalter
            • Reste können sich leicht einbrennen

            Die Pizzarette von Trebs ist eine super Alternative zum gängigen Raclette-Partygrill. Dieser Pizzaofen eignet sich hervorragend für gesellige Abende mit der Familie oder Freunden. Wer seine eigenen Pizzapartys veranstalten will, sollte dieses Gerät auf jeden Fall im Auge behalten!


            Geschmack

            Die Terrakottakuppel speichert die Temperatur im Inneren des Pizzaofens sehr gut, sodass du nach circa 5 Minuten eine knusprige Pizza gebacken hast! Der PizzaMaker von Trebs kommt zwar nicht ganz an die Temperatur und Geschwindigkeit der Geräte von G3Ferrari heran, liefert aber trotzdem Pizzen, die denen beim Italiener sehr nahe kommen.


            Handhabung

            Der Pizzaofen von Trebs ermöglicht es dir, mit bis zu 8 Personen gleichzeitig Pizza zu backen! Kunden finden abendliche Runden mit dem Trebs 99300 einerseits um einiges spaßiger als ein normales Raclette und andererseits auch geschmacklich besser. Die Handhabung ist außerdem ziemlich simpel und hat Ähnlichkeit mit einem Raclette. Am meisten Spaß macht es, wenn man den Pizzateig vorbereitet und die verschieden Zutaten (z.B. Soße, Schinken, Paprika) auf den Tisch stellt. So kann sich jeder seine eigene & individuelle Pizza backen!


            Funktionen/Komfort

            Mit dem Trebs Pizzaofen lassen sich entweder 4-8 einzelne Minipizzen mit einem Durchmesser von jeweils 11cm oder eine große 25cm Pizza zubereiten. Die 1000 Watt sorgen dafür, dass der Ofen während dem 10-15 minütigen Vorheizen ordentlich Hitze produziert. Leider bietet die Pizzarette keine Möglichkeit die Temperatur zu regulieren und besitzt keinen Ein-/Aus-Schalter. Beides ist zwar nicht zwingend notwendig, würde den Komfort und die Sicherheit aber erhöhen. Außerdem berichten auch einzelne Rezensionen darüber, dass das Kabel zu kurz ist.


            Preis/Leistung

            Die Nachteile des Ofens werden jedoch durch den Lieferumfang entkräftigt.  Man bekommt alles, was für eine gesellige Pizza-Party notwendig ist:81ybvhjiul-_sl1500_

            • Pizzaofen mit Deckel aus Terrakotta
            • Bedienungsanleitung
            • 4-8 isolierte Backspatel
            • Heft mit Rezeptideen
            • Backblech
            • Teigform zum Ausstechen

            Angesichts des Lieferumfangs, ist der Preis vollkommen akzeptabel!


            Fazit

            Eins muss man diesem Pizzaofen lassen: Die Idee der gemeinsamen Zubereitung von Pizza, als eine Art Raclette ist sehr innovativ. Allerdings gibt es auf dem Markt zurzeit keine Pizzarette, die keine Mängel aufweist. Der Klarstein Capricciosa Pizzaofen ist der Einzige, welcher nahezu perfekt erscheint. Dieser ist auf Amazon jedoch schon seit längerer Zeit nicht mehr verfügbar. Man entdeckt auf Amazon zwar auch zahlreiche andere Pizzarettes, wie beispielsweise ein Modell von Ultratecdiese weisen jedoch ebenfalls Nachteile auf, sodass wir und auch die Mehrzahl der Testportale den Pizzaofen von Trebs zurzeit für den besten auf dem Markt halten.

            Wer die kleinen Nachteile der Pizzarette akzeptieren kann, erhält dennoch ein super Gerät, das zukünftig sicherlich viel Spaß bereiten wird!